Polierte Platte

Abkürzung: PP, auch: Spiegelglanz

Polierte Platte oder Spiegelglanz bezeichnet die höchste Qualitätsstufe einer Münze. Bei der aufwendigen und im Vergleich teuren Herstellung werden polierte Rohlinge und Prägewerkzeuge, die regelmäßig erneuert werden, verwendet, sodass sich die Münzen durch einen besonderen Glanz auszeichnen. Mattierte Flächen werden anschließend mit Sandstrahl nachbearbeitet. Durch eine Einzelbehandlung der Münzen während der Prägung werden unliebsame Kratzer und Herstellungsschäden vermieden. Aufgrund der empfindlichen Oberfläche dürfen PP-Prägungen nicht mit den Fingern berührt oder sogar geputzt werden, weshalb sie meist in Münzkapseln aufbewahrt werden.

siehe auch: Erhaltungsgrade