Palladium

Abkürzung: Pd

Palladium ist ein widerstandsfähiges Abfallprodukt bei der Herstellung von Rohplatin. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war Palladium daher das billigste Platinmetall. In den frühen 90er Jahren vermünzten erstmals die Russen Palladium in ihrem „Ballerinen-Programm“. Heute sind die Preise für dieses Metall stark angestiegen, da es wichtiger Bestandteil von Katalysatoren ist. Münzen werden heute dennoch nur selten aus Palladium geprägt.

siehe auch: Münzmetalle