Goldstandard

Seit dem I. Weltkrieg ersetzte Papiergeld aufgrund der internationalen Anerkennung der Mark und des Pfennigs die deutschen Goldmünzen und Edelmetall-Prägungen. Der Nominalwert der Banknoten war aber auch weiterhin durch Goldreserven abgedeckt. Der Staat garantierte also alle im Umlauf befindlichen Banknoten jederzeit wieder in Gold umtauschen zu können (Goldstandard). Heute gibt es weltweit keine großen Goldwährungen mehr, sondern es gelten meist andere Sicherheiten für Banknoten, wie z.B. die Wirtschaftskraft eines Landes.