Erstabschlag

Als „Erstabschlag“ werden die ersten Münzen, die mit einem neuen Prägestempel hergestellt werden, bezeichnet. Je nach Qualität der Verarbeitung können dies die ersten 50 bis 200 Stücke sein. Solche Münzen haben keinerlei Beschädigungen oder Kratzer, jedoch ein besonders ausgeprägtes Relief, und ähneln sehr den Spiegelglanz-Ausgaben. Allerdings wurde ihr Rohling nicht gesondert poliert und glänzt daher nur (im Gegensatz zu den spiegelnden Flächen der PP-Ausgaben). Erstabschläge sollte man trotzdem in Münzkapseln aufbewahren.

siehe auch: Erhaltungsgrade