Dukat

Goldmünze aus Venedig von 1284 bis ins 19. Jahrhundert hinein. Der Dukat war zu dieser Zeit die verbreitetste Handelsmünze im gesamten Mittelmeerraum. Sein Gewicht betrug seit 1526 rund 3,49g bei einem Edelmetallgehalt von 24 Karat Gold. Seit dem 17. Jahrhundert wurde er außerdem zum Schutz vor Beschneidung mit einer Rändelung (Randdukaten) versehen. Erst seit dem 18. Jahrhundert trug der Dukat eine Wertbezeichnung; vorher zirkulierte er nach seinem Gewicht, weshalb es auch Teilstücke bis zu einem Vierteldukaten gab.