Bezugsmarken

Bezugsmarken (Papier- oder Münzform) wurden in Notzeiten (z.B. während des Zweiten Weltkriegs) ausgegeben und konnten von der Bevölkerung gegen rationierte Güter, Nahrungsmittel, Bekleidung oder Heizmaterial eingetauscht werden.

siehe auch: Notgeld