Allgemeine Informationen

5 DM "Otto Hahn"
5 DM "Otto Hahn"

Abbildung

Kettenreaktion bei der Kernspaltung, 1938 nachgewiesen durch Otto Hahn (1879 - 1968), Nobelpreis für Chemie 1945.

Ausgabedatum

24. September 1980

Prägejahr

1979

Auflagenzahlen

ST: 5.350.000Ex.
PP: 350.000Ex.

Prägestätte

G (Karlsruhe)

Nominal

5 Deutsche Mark

Rand(schrift)

ERSTE SPALTUNG DES URANKERNS 1938

Künstler

Modell: Helmut Stromsky

Jaeger-Nr.

426

Daten & Fakten

Material

Nickel (Ni) mit Kupfer-Nickel-Legierung (Cu-Ni)

Gewicht

10,00g

Durchmesser

29,00mm

Höhe

2,07mm

Bewertungen

  • Stempelglanz (ST): 5 Euro
  • Spiegelglanz (PP): 10 Euro

Abarten

  • Auflage von 5.000.000 Ex. in Silber, eingeschmolzen wegen des damals über den Nennwert gestiegenen Silberpreises bis auf wenige Ex. (Jaeger-Nr.: 426S)

Notizen

  • (c) Bilder: www.reppa.de
(c) Münztreff.de  |  Alle Angaben ohne Gewähr  |  Fenster schließen