Sonntag, 23. November 2014, Uhr
// Sie sind hier: Home > Euro-Portal > Euro-Anwärterstaaten > Motive der maltesischen Euromünzen

Motive der maltesischen Euromünzen

In einer Umfrage stimmten Anfang Juni 2006 43.250 Malteser per SMS über das Design der künftigen Euromünzen ab. Als Sieger gingen die folgenden drei Motive hervor. Beratungen über die Verteilung dieser Motive auf die Euro-Nominale (ein Motiv entfällt dabei jeweils auf 1, 2, 5 Cent, 10, 20, 50 Cent und 1, 2 Euro) finden zur Zeit noch statt. Mit einer Bargeld-Einführung in Malta wird nicht vor 2008 gerechnet.

Euro-Motive

Motiv 1 Motiv 2 Motiv 3

Die meisten Stimmen entfielen bei der Umfrage auf das aus acht Eckpunkten aufgebaute Malteser-Kreuz, einem christlichen Zeichen, das die acht Seeligpreisungen und Kardinalstugenden symbolisiert, sowie den Kreuzigungstod Jesu Christi. Auf dem zweiten Motiv ist ein Ausschnitt der Tempelanlage Mnajdra im Süden Maltas abgebildet, welche auf ein Alter von über 5.500 Jahren geschätzt wird. Das dritte Motiv zeigt das Wappen Maltas mit dem rot-weiß-geteilten Schild unter einer Mauerkrone als Zeichen der Souveränität, sowie dem Georgskreuz in der oberen linken Ecke, welches den Maltesern für ihren Mut und ihre Tapferkeit während der Luftangriffe im II. Weltkrieg vom britischen König Georg VI. verliehen wurde, als auch je ein Oliven- und Palmenzweig als Symbol des Friedens.

Landeswährung

1 Lira 50 Cent 25 Cent 10 Cent 5 Cent 2 Cent 1 Cent

In Malta sind zurzeit sieben Münznominale im Umlauf: 1 Lira, 50, 25, 10, 5, 2, 1 Cent. Thema der Bildseiten dieser Münzen ist die Flora und Fauna Maltas. In obiger Reihenfolge sind dies im einzelnen folgende Motive: der Nationalvogel Merrill, die immergrüne Tuillera-Pflanze, die seltene Bluma Ghirlanda, der Lampuka-Fisch, ein Süßwasser-Krebs, ein Oliv-Zweig und ein Wiesel.

Suchen
Notizen

Länderinfos:

Malta (Wikipedia)

Bildnachweis:

centralbankmalta.com

Buchtipp